Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - Max

Seiten: [1] 2 3 ... 6
1
co18 - Operation PIGEON


Datum: Samstag, der 05. September 2020
Missioseinweiseung - Missionsbeginn - Missionsende: 1945 - 2000 - 2300 Uhr
Führungsbesprechung: folgt
Teamspeak: tactical-network.de
Mission: Operation PIGEON
Missionsbauer: Max
Benötigtes Spiel: ArmA III, CONTACT DLC
Karte: Livonia
Benötigte Mods: Im TacNet-Modpaket enthalten;
Global Mobilization Repository: folgt
Slotlist.info-Link: https://slotlist.info/missions/tacnet-co08-opfatpigeon


070600Cjul18

Lage:

Feind:   Ein mit 3x Pandur II verstärkter Infanteriezug ist bei HUTA in Stellung gegangen. Eigene Aufklärer konnten Feind in Truppstärke bei OBJ POND aufklären. Es wurde außerdem ein Stellungssystem bei OBJ SIDEWALK erkannt. Zusätzlich ist im OBJ selbst bereits ein Pandur II, in Stellung, aufgeklärt worden.

Vermutete feindliche Absicht ist es HUTA zu halten.
   

Eigene:   Wir sind bei POLANA. Absicht des Kompanieführers ist es HUTA zu nehmen, um einen weiteren Angriff Richtung Nordosten zu ermöglichen. Unsere Späher wurden vom Feind aufgeklärt und haben beim Ausweichen einen Pandur II vernichtet.


Unterstellungen und Abgaben: Keine.


Zivile:   Es sind keine Zivilisten zu erwarten.


Auftrag:

SQUIRREL nimmt HUTA;

- landen bei LZ PARK,
- zerschlagen der feindlichen Flankensicherung bei OBJ POND,
- nehmen des Stellungssystems OBJ SIDEWALK,
- zerschlagen feindlicher Kräfte bei OBJ.


Durchführung: folgt
   
-Eigene Absicht:
-Einzelaufträge:
-Maßnahmen zur Koordinierung:


Einsatzunterstützung:

Sanitätsversorgung durch Selbst- & Kammeradenhilfe.


Eigene Panzerabwehrhelikopter (Lynx 3) versuchen derzeit bereits aufgeklärte Fahrzeuge zu bekämpfen.

Führungsunterstützung:   

Funk: Jeder hat ein AN/PRC-343

AN/PRC-343 // B1 Ch1 // 1st Section
AN/PRC-343 // B1 Ch2 // 2nd Section
AN/PRC-343 // B1 Ch3 // Platoon HQ

AN/PRC-148 // Ch2 // PltNet // Zugkreis


Kartenmaterial: Auf slotlist.info !

Aufklärungsdaten: Auf slotlist.info !

Slots: Auf slotlist.info !


Technik:

Technischer Teleport (Dixi); JIP möglich; Technischer Respawn; ACE Spectator (Karte); ACE Advanced Medic System (Adv Wounds, OpSet: überall & stabil, PAK: für Bugs!);

2
co33 - Operation SCHWARZER KATER


Datum: Samstag, der 19. September 2020
Missioseinweiseung - Missionsbeginn - Missionsende: 1945 - 2000 - 2400 Uhr
Führungsbesprechung: folgt
Teamspeak: tactical-network.de
Mission: Operation SCHWARZER KATER
Missionsbauer: Max
Benötigtes Spiel: ArmA III, Global Mobilisation
Karte: Weferlingen (Winter)
Benötigte Mods: Im TacNet-Modpaket enthalten;
Global Mobilization Repository: folgt
Slotlist-Link: https://slotlist.info/missions/tacnet-co33-operation-schwarzer-kater


03. Mai 1981, 09:15 Uhr

Lage:

Feind:   Ein mechanisiert-motorisiertes Battalion hat aus dem Raum BARMKE ostwärts angegriffen, die Grenze durch den LAPPWALD überschritten und bis zur Linie RIBBENSTEDT - HÖDINGEN - ESCHENRODE - HÖRSINGEN angegriffen. Feindliche Kräfte haben die SCHÖLECKE überwunden und richten sich zur Verteidigung ein.
Bei HÖDINGEN wird eine verminderte, mechanisierte Kompanie (M113) vermutet. Bei ESCHENRODE und im Waldstück NIEVOLDHAGEN wird eine motorisierte Kompanie (LKW) vermutet.
Im Waldstück NIEVOLDHAGEN werden feindliche SpPz vermutet. Weitere Reserven des Battalions sind vermutlich bei WALDBECK und SCHWANEFELD. Es ist davon auszugehen, dass der Feind Pioniere einsetzt, um Stellungen und Sperren zu errichten.
Vermutete Absicht ist es unseren Gegenangriff abzunutzen, bei WALDBECK und SCHWANEFELD aufzuhalten und uns so den Übertritt über die ALLER zu verwehren.
   

Eigene:   Wir 40./mechKp sind nördlich der LOHNE, ca. 5km nördlich der SCHÖLECKE, in unserem Verfügungsraum.
Eigene Späher wurden kurz vor dem Waldstück NIEVOLDHAGEN vernichtet, eigene Artillerie hat darauf hin das Feuer auf die nördliche Waldkante und das nördliche Gehöft im Wald eröffnet.
Absicht des Kompanieführers ist es mit drei Zügen nebeneinander Richtung Südwesten anzugreifen und die Gewässerübergänge über die SCHÖLECKE und ALLER zu nehmen, um eigene KPZ entlang der Angriffsachse nachziehen zu können. Dazu 4010/I.Zg rechts, 4020/II.Zg mittig -hier Schwerpunkt- und 4030/III.Zg links. 4040/IV.Zg hält sich im Verfügungsraum bereit.


Unterstellungen und Abgaben: Keine.


Zivile:   Zivilisten wurden im Vorfeld evakuiert oder sind geflohen.


Auftrag:

III.Zg "CLAUS":
-greift Richtung Südwesten an,
-gewinnt letzte Position eigener Spähkräfte,
-nimmt ZZ MULDE,
-nimmt ZZ ELBE,
-nimmt AZ C.


Durchführung: folgt
   
-Eigene Absicht:
-Einzelaufträge:
-Maßnahmen zur Koordinierung:


Einsatzunterstützung:

Ausrüstung auf BMP verladen:
-Sprengblend-Rucksack
-Munitions-Rucksack
-Munition
-Splittergranaten
-Nebelgranaten
-5x RPG-Mun

-Sanitätskiste
-3xErsatzkette

Sanitätsversorgung durch Selbst- & Kameradenhilfe.

Fahrzeuginstandsetzung durch Besatzung.


Führungsunterstützung:   

Sicht-&Kennzeichen:
-Nebel Weiß: Blenden
-Nebel Rot: Einbruchstelle
-Nebel Blau: Verwundetensammelnest

-SigPi Einstern Grün: Eigene Kräfte
-SigPi Mehrstern Rot: Feindliche LFK


Katenmaterial: Auf slotlist.info !

Funktafel:
117 // KANAL1 // Kompaniekreis
117 // KANAL2 // Zugkreis


Rufzeichen:
Zugführer: CLAUS
1.Gruppe: CLAUS-1
2.Gruppe: CLAUS-2
3.Gruppe: CLAUS-3

Kompanieführer: VIER NULL
1.Zug: ANTON
2.Zug: BERT
4.Zug: DIETER


Slots: Auf slotlist.info !


Technik:

Technischer Teleport (Dixi); JIP möglich; Technischer Respawn; ACE Spectator (Karte); ACE Advanced Medic System (Adv Wounds, OpSet: überall & stabil, PAK: für Bugs!);

3
News / [TacNet Freitag] co08 - Operation PIGEON
« am: 24. August 2020, 19:07 »
Moin, hier eine kleine Briten-Mission.

co08 - Operation PIGEON



Anmeldung und weitere Infos wie immer auf slotlist.info !

4
Diesen Monat steht ein ArmA3 Event an! Die Einladungen an unsere befreundeten ArmA-Verrückten und Clans sind schon ausgesprochen. Am Samstag den 25. diesen Monat ist es wieder Zeit auf Sarahni für Ordnung im Namen der Queen zu sorgen.






Zum Link in unserem Forum geht es HIER lang.

Die Anmeldungen laufen wie gewohnt über slotlist.info. An unsere Freelancer: Wer Interesse hat in unserer "TacNet-Section" mitzuspielen, der kann sich gerne in der 3rd Section ALPHA-3 anmelden!

5
Events / co36 - Operation COAST CASTLE 25.07.2020, 1945 Uhr
« am: 02. Juli 2020, 18:13 »
Slotliste etc. auf slotlist.info: https://slotlist.info/missions/tacnet-co36-op-coast-castle

071500Ejun21


Lage:

-Feind: Feindliche Kräfte halten die Stadt BAGANGO und das nördliche FLUGFELD bei PITA. Dabei verteidigt eine mit Pandur II verstärkte Kompanie entlang unseres Antrittsweges auf das Flugfeld. Bei ALCAZAR wurden mindestens zwei Puma II aufgeklärt, sowie zwei Gruppen. In BENOMA wird der Rest des Zuges vermutet.
Der Rest der Kompanie hält sich etweder als Reserve bereit, um einen Gegenstoß zu führen, oder befestigt die Ortschaft MASBETE, um diese zu verteidigen und dort unseren Angriff zu zerschlagen.
Vermutete feindliche Absicht ist es uns den Zugang zum Flugfeld zu verwehren und uns im Kampf abzunutzen.

-Eigene: Wir (1.Zg ALPHA) sind ca 2.5km westlich von ALCAZAR, mit einer verstärkt, verminderten Infanteriekompanie. Absicht des Kompanieführers ist es das FLUGFELD bei PITA zu nehmen.

-Unterstellungen und Abgaben: Ein Drohnen-Trupp und ein Panzerabwehrtrupp (Javelin) schließen sich dem ersten Zg an.

-Zivile: Zivilisten sind größtenteils geflohen, oder wurden zwangsevakuiert.


Auftrag:

1.Zg:
- nehmen von ALCAZAR
- nehmen von BENOMA
- nehmen von MASBETE


Durchführung:

-Eigene Absicht:
-Einzelaufträge:
-Maßnahmen zur Koordinierung:


Einsatzunterstützung:

-San:
Sanitätsversorgung durch Selbst- & Kameradenhilfe.

-Mun:
Munitions- & Verbrauchsgüternachschub durch drei unbewaffnete UGVs.


Führungsunterstützung:

-Funk:

-Sicht- & Kennzeichen: folgt

-Wetter: folgt

-Kartenmaterial: Siehe Unten.

6
News / [TacNet Freitag] co08 - Operation SPARROW
« am: 28. Juni 2020, 18:23 »
Wieder ist es Freitag:


Es wird wieder der ~CONTACT DLC~ benötigt.

Alles weitere auf slotlist.info !

7
News / [TacNet Freitag] co09 - Operation JAY
« am: 23. Juni 2020, 21:38 »
Wie jeden Freitag spielen wir gemeinsam ArmA. Beginn um 1945 Uhr. ~CONTACT DLC~ wird benötigt.



Anmeldung und weitere Infos auf slotlist.info.

8
CONOPS

Current Situation

Nach Monaten des Kampfes wird der IS langsam von Altis vertrieben. Er kämpft erbittert und versucht jeden Meter zurück zu erobern. Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir nicht aus unseren Stellungen weichen!


Current State

a) Own State

Die East Davis Air Force Base befindet sich in Zentral Altis und dient als primärer Ausgangspunkt für jede größere Operation gegen den IS. Sowohl der Transport von Ausrüstung und Personal, als auch jede erdenkliche Unterstützung wird von hier aus gestartet oder koordiniert.


b) Enemy State

Der Feind ist allseits bekannt, mittelständisch ausgerüstet und hat Zugriff auf alte, russische Militärbestände.

Aufgrund fehlender taktischer Ausbildung, versucht der IS durch eine erhöhte Anzahl von Truppen die Frontlinien zu verschieben und Land gut zu machen.


c) Civil State

Die Zivilisten wurden aus der Region vertrieben.


d) Mine State

Mit IEDs und Sprengfallen ist entlang der Frontlinie nicht zu rechnen.


Mission

HQ BEDROCK:

    Einsatzkoordination aller beteiligten Streitkräfte
    Unterstützen von Bodentruppen (FULLBACK), hierzu:
    Bereitstellen von MEDEVAC (LEECH)
    Bereitstellen von Logistik (COYOTE)
    Bereitstellen von Transportmöglichkeiten (SUPER SIX)
    Luftüberlegenheit sichern (HITMAN/ HOG)


3rd Btn 75th Ranger Rgt. 2nd Co. Platoon FULLBACK

    Einnehmen und Halten der Verteidigungslinie 13, hierzu:
    Verlegung in die AO mit den zur Verfügung stehenden Fahrzeugen.
    Aufgeklärte AAs in der AO vernichten.
    Verteidigungslinie einnehmen.
    COYOTE bei ihrem Auftrag unterstützen.


2nd Marine Logistics Group COYOTE:

    Herstellen der Abrufbereitschaft für Versorgung von FULLBACK.
    Planung, Vorbereitung und Durchführung der Befestigung und Verteidigung der Verteidigungslinie in Absprache mit FULLBACK.


Execution

Gemäß Plt. Command.


Operation Support

    Medic Einheit LEECH ist abrufbereit.
    Bergung von Schadgerät, Zuführung von Munition und Ausrüstung erfolgt durch COYOTE.
    Platzieren von Sprengmitteln erfolgt durch COYOTE.
    Verbringung von Material und Personal durch SUPER SIX/ SUPER EIGHT.
    Luftüberlegenheit und ECAS durch EAGLE/ HITMAN.
    FPF durch 17th Field Artillery Rgt., 2nd Btl., DYLAN 7-2.



Command Support

Wetterbericht:

BMNT:   0538

SR: 0648

SS: 2001

EENT: 2112


Zeichen, Signal:

Rot = Feind

Grün/ Lila = Eigene

Weiß = Verschleiern

IR= Eigene

9
Slotlist-Link: https://slotlist.info/missions/402-op-heuhaufen


Lage:

a) Lage gegnerischer Kräfte:

Aufständische führen im gesamten Raum ALTIS Anschläge auf Sicherheitskräfte durch. Die Aufständischen arbeiten dabei in kleinen Zellen von bis zu 20 Mann und verwenden Handwaffen, Panzerabwehrhandwaffen sowie Pionierkampfmittel sowjetischer Bauart. Absicht der Aufständischen ist es das Vertrauen der Zivilbevölkerung in die Sicherheitskräfte zu senken, deshalb legen sie besonderen Wert darauf keine zivilen Opfer zu verursachen.


b) Eigene Lage:

Die 2./ GebJgBtl 18 ist derzeit auf ALTIS eingesetzt um die lokalen Sicherheitskräfte zu unterstützen und auszubilden. Der I. Zug ist im CAMP GRAVIA und bildet lokale Sicherheitskräfte aus, der II. Zug ist im COP NADEL um die abgelegene Bergregion von ALTIS zu überwachen, der III. Zug bereitet sich auf Präsenzpatrouillen vor.


c) Unterstellungen und Abgaben

Dem III. Zug wurde eine Kampfmittelabwehrgruppe unterstellt.


d) Zivile Lage

Zivilbevölkerung geht dem täglichen Leben nach und ist den internationalen Kräften gegenüber gespalten, vereinzelte Teile der Bevölkerung informieren die Aufständischen über Bewegungen der Sicherheitskräfte oder versorgen diese mit Lebensmitteln.


Auftrag:

III. Zug

-gewinnt COP NADEL

-führt durch C-IDF Patrouille um COP NADEL

-bezieht Nachtlager bei COP NADEL bis spätestens 092300Lmay20


Durchführung:

-folgt-


Einsatzunterstützung:

a) Logistische Unterstützung

Versorgung mit Munition und Sanitätsmaterial im COP NADEL.


b) Sanitätsdienstliche Unterstützung

Selbst- und Kameradenhilfe.


c) Personelle Unterstützung

Bei technischem Ausfall erfolgt Teleport durch Zeus.

Bei Spielertod durch Feindeinwirkung kein Respawn möglich.


Führungsunterstützung:

a) Funkverbindungsplan

Zugkreis: 50.000 MHz

Gruppenkreise: 51.000 - 56.000 MHz

Kompaniekreis: 60.000 MHz


b) Leucht- und Erkennungszeichen

Flagge Rot: Einbruchstelle

Flagge Grün: Vorderste eigene Kräfte

Flagge Blau: Deckungsgruppe folgen

Flagge Gelb: Verwundetensammelnest


Slotlist-Link: https://slotlist.info/missions/402-op-heuhaufen

10
Events / co32 - Operation SEASPEAR 16.05.2020 - 1900 Uhr
« am: 20. April 2020, 11:17 »
Slots auf Slotlist: https://slotlist.info/missions/tacnet-co32-operation-seaspear

070335Ejun10


Lage:

Feind: Russische Kräfte sind auf Nord-SARAHNI in Battalionsstärke. Dabei ist eine MotSchützen-Kompanie (BTR) beim EPONIA-Militärlager stationiert. ELINT vermutet im Raum um OBJ ALBACORE einen Zug Fliegerabwehrkanonen (ZSU), dieser wird vermutlich durch einen Zug MotSchützen gesichert.
Vermutete feindliche Absicht ist es uns im Kampf über die Insel abzunutzen und EPONIA zu verteidigen.

Eigene: Wir (1.Zg ALPHA) sind ca 3.5km nordostwärts von OBJ ALBACORE. Absicht des Kompanieführers ist es mit drei Zügen hintereinander das EPONIA-Militärlager zu nehmen.

Unterstellungen und Abgaben: Ein GraMaWa-Trupp schließt sich dem ersten Zg an.

Zivile: Zivilisten sind größtenteils geflohen, oder wurden zwangsevakuiert.


Auftrag:

1.Zg:
-Angriff auf EPONIA (OBJ CLOWNFISH) über OBJ ALBACORE und OBJ BULLSHARK.
-Errichten eines Brückenkopfes bei LZ LEMON TETRA.
-Vernichten feindlicher Fliegerabwehr bei OBJ ALBACORE.
-Vernichten des Funkturms bei OBJ BULLSHARK.
-Nehmen von EPONIA.


Durchführung:

folgt


Einsatzunterstützung:

Sanitätsversorgung durch Selbst- & Kameradenhilfe.

Munitions- & Verbrauchsgüternachschub durch Heli-Drop bei DZ SHELL und DZ SAND.

Ersatzfahrzeug (Land Rover) nachführbar durch Heli-Drop bei DZ SHELL.


Führungsunterstützung:

Markierungen: folgt

Wetter: Klar mit leichtem Morgennebel, 24°C.
Dämmerung: 0347
Sonnenaufgang: 0433

Kartenmaterial: Siehe Unten.

Funktafel: folgt.

Rufzeichen: folgt.

Slots auf Slotlist: https://slotlist.info/missions/tacnet-co32-operation-seaspear

11
Slotlist-Link: https://slotlist.info/missions/op-roter-schnee

Zugbefehl III. Zug


1. Lage

a) Lage gegnerischer Kräfte:

Ein verstärktes mot. Schützenbataillon (BMP) befindet sich im Angriff Richtung Norden, außerdem muss im Operationsraum mit Panzerabwehrhubschraubern gerechnet werden. Vermutete Absicht ist es, den Raum bis zur Landstraße 723 zu nehmen und so den weiteren Angriff der Folgekräfte zu ermöglichen.


b) Eigene Lage:

2./ PzGrenBtl 402 befindet sich im Verfügungsraum der Bataillonsreserve. Absicht des Kompaniechefs ist es, mit drei Zügen nebeneinander zu verteidigen, um so den Angriff des Feindes zum erliegen zu bringen und diesen zu zerschlagen.


c) Unterstellung und Abgaben: Keine.


d) Zivile Lage: Zivilisten sind geflohen oder evakuiert worden.


2. Auftrag

III./ PzGrenKp 2

    verteidigt auf Höhe der Ortschaft HEIKKOLA
    hält sich bereit, die Nachbarzüge aufgesessen unter Ausnutzung von Wechselstellungen zu unterstützen


3. Durchführung

a) Eigene Absicht:

Wird duch Führer vor Ort bekanntgegeben.


b) Einzelaufträge:

Wird duch Führer vor Ort bekanntgegeben.


c) Maßnahmen zur Koordinierung:

Wird duch Führer vor Ort bekanntgegeben.


4. Einsatzunterstützung

San-Versorgung durch Selbst- und Kameradenhilfe.

Munitionsnachschub über Grp- und ZgTrpFz, sowie in den Plätzen der Gruppen und am ZgGefStd.

Fahrzeuginstandsetzung ist mit Reparaturwerkzeug möglich.

Personalersatz bei technischem Ausfall über Teleportschild.
Personalersatz bei Gefallenen nicht möglich.


5. Führungsunterstützung

a) Funkverbindung:

Funkkreise

Kompanieführungskreis 2. Kompanie: 60.000 MHz

Zugkreis III. Zug: 50.000 MHz

Zugtrupp: 46.000 MHz
1. Gruppe: 47.000 MHz
2. Gruppe: 48.000 MHz
3. Gruppe: 49.000 MHz


Funkrufnamen

ZgTrp: CHARLIE
1. Grp: CHARLIE 1
2. Grp: CHARLIE 2
3. Grp: CHARLIE 3


b) Kennzeichen:

Flagge Grün: Position eigene Kräfte
Flagge Rot: Einbruchstelle
Flagge Blau: Aufnahmepunkt Fahrzeuge
Flagge Gelb: Verwundetensammelnest

SigPi Einzelstern Grün: Position Eigene
SigPi Mehrstern Rot: Position feindliches Panzerfahrzeug


c) Führerreihenfolge:

Wird duch Führer vor Ort bekanntgegeben.


Slots

Wir nehmen C-2

https://slotlist.info/missions/op-roter-schnee

12
Slotlist-Link: https://slotlist.info/missions/vpzbrig21-die-letzte-linie-20200328


Nach einem Militäraufstand in Moskau versuchen Russische Truppen sich Strategisch wichtige Stellungen zu sichern. Truppenteile der Bundeswehr und der britischen Armee, befinden sich in einer befestigten Stellung vor "FOB Alpha" und versuchen die FOB zu halten.

Lage

Feindlage
Die Feindstärke ist unklar, es wird jedoch vermutet dass der Feind motorisiert und in Kompaniestärke antritt. Die vermutete Absicht des Feindes ist es, die Gräben zu nehmen und die FOB zu besetzen.
Eigene Lage
Alle Truppen Verbände befinden sich in der "FOB Alpha"
Minenlage
Eigene Minensperre vorhanden
Zivilisten
Es sind Zivilisten im Einsatzgebiet, diese befinden sich auf der Flucht.

Auftrag

FOB Alpha halten
Aufklären der Funkstörung mit der FOB Bravo
Zivilisten beim der Flucht helfen

Durchführung

Wird durch Führer vor Ort bekannt gegeben.

Einsatzunterstützung

Folgt

Slots: Auf Slotlist - ALPHA 2

https://slotlist.info/missions/vpzbrig21-die-letzte-linie-20200328

14
co32 - Operation EISSTURM


Datum: Samstag, der 11.04.2020
Missioseinweiseung - Missionsbeginn - Missionsende: 1945 - 2000 - 2315 Uhr
Führungsbesprechung: folgt
Teamspeak: tactical-network.de
Slotlist-Link: https://slotlist.info/missions/tacnet-co32-operation-eissturm
Mission: Operation EISSTURM
Missionsbauer: Max
Benötigtes Spiel: ArmA III, Global Mobilisation
Karte: Weferlingen (Winter)
Benötigte Mods: Im TacNet-Modpaket enthalten;
GM Repository: http://www.tactical-network.de/Downloads/TacNet_GM/.a3s/autoconfig


300645Adez79

Lage:

Feind:   Im Raum RENNAU-BARMKE wird eine mechanisierte Kompanie verstärkt mit Kampfpanzern erwartet. Bei RHODE ist vermutlich ein Zug Fallschirmjäger in Bereitschaft. Im Waldstück bei ZZ SCHNEE wurde ein M113 mit Schützentrupp aufgeklärt. Bei ROTTORF [OBJ GLETSCHER] werden mindestens ein verstärkter Zug Mot.Schützen auf M113, sowie Pioniere erwartet. Der Feind verfügt über LPALRs auf Erdlafette und M113.
Vermutete Absicht des Feindes ist es im Waldstück zu verzögern, bis die Pioniere den Stellungsbau in ROTTORF abgeschlossen haben und die Ortschaft zu verteidigen bis Verstärkung, vermutlich Fallschirmjäger, eintrifft.
   
Eigene:   Wir (2.Zg BERTA) sind im LAPPWALD, ca. 5km südostwärts von ZZ SCHNEE im SAMMELRAUM. Absicht des Kompanieführers ist es den Raum BARMKE-RENNAU mit drei Zügen nebeneinander zu nehmen: 2.Zg "BERTA" Rechts (BMP), 3.Zg "CLAUS" Mitte (T55), 1.Zg "ANNA" Links (BMP).

Unterstellungen und Abgaben: Eine Gruppe des 1.Zg schließt sich dem 3.Zg an.

Zivile:   Zivilisten wurden im Vorfeld evakuiert.
   
   
Auftrag:

2.Zg:
-Angriff auf OBJ GLETSCHER über ZZ SCHNEE.
   

Durchführung:
   
folgt


Führungsunterstützung:   

Markierungen:
-Nebel Weiß: Blenden
-Nebel Rot: Einbruchstelle
-Nebel Blau: Verwundetensammelnest
-Nebel Grün: Eigene Kräfte (Sammelpunkt)

-SigPi Grün: Eigene Kräfte
-SigPi Rot: fd. LFK

Wetter: Sternenklar mit leichtem Morgennebel, -7°C.
Dämmerung: 0658
Sonnenaufgang: 0746

Katenmaterial: auf slotlist.info

Funktafel:
117 // KANAL1 // Kompaniekreis
117 // KANAL2 // Zugkreis // Oben - Unten

343 /Block1/ KANAL1 // Funkkreis Unten
343 /Block1/ KANAL2 // Funkkreis Oben

Rufzeichen:
Zgführer: BERTA
1.Gruppe: BERTA-1
2.Gruppe: BERTA-2
3.Gruppe: BERTA-3

Einsatzunterstützung:

Ausrüstung auf BMP verladen:
-Sprengblend-Rucksack
-Munitions-Rucksack
-Munition
-Splittergranaten
-Nebelgranaten
-5x RPG-Mun

-Sanitätskiste
-3xErsatzkette

Sanitätsversorgung durch Selbst- & Kameradenhilfe.

Fahrzeuginstandsetzung durch Besatzung.


Slots: Auf slotlist.info !

https://slotlist.info/missions/tacnet-co32-operation-eissturm


Technik:

Technischer Teleport (Dixi); JIP möglich; Technischer Respawn; ACE Spectator (Karte); ACE Advanced Medic System (Adv Wounds, OpSet: überall & stabil, PAK: für Bugs!);

15
https://slotlist.info/missions/bridges-go-country


Vorgeschichte:

Im September 2018 starteten die Truppen- und Materialtransporte der TRJE18. Dieses multinationale NATO Großmanöver in Norwegen sorgte für große Aufregung in sämtlichen Bevölkerungsgruppen. Auch Schweden und Finnland beteiligten sich an der Übung, obwohl diese keine Mitgliedstaaten der NATO sind.
In Finnland wurde dies durch mehrere Generäle stark kritisiert und die Übung als provozierend bezeichnet.
Während der Hauptübung "LIVEX" gab es in Finnland einen militärischen Putsch, welcher durch große Teile der Zivilbevölkerung unterstützt wurde.
Nach dem Putsch wurde die NATO-Übung mit Artilleriefeuer beschossen und der sofortige Abbruch gefordert.
Die NATO entschloss sich, mit den Manöverteilen Finnland anzugreifen und die alte Regierung wieder einzusetzen.


aktuelle Situation:

Sämtliche Bundeswehrteile wurden bei Turku angelandet und kämpfen sich nach Norden weiter in den Bereich Ruha. Dort soll ein Flughafen genommen werden, um die weitere Logistik zu ermöglichen. Schweden sichert die Grenze zu Finnland und beginnt auch hier, weiter ins feindliche Gebiet vorzurücken. Amerika wird von Turku aus auf Tampere und Helsinki ansetzen. Kanada und Großbritanien unterstützen dieses Vorgehen und sperren den Seeweg von Helsinki nach Estland.

Das PzGrenBtl402 ist derzeit südlich von Ruha, in Nurmo, und stößt auf starken Feinddruck aus Norden. Daher wurde ein FschJgZug westlich von Ruha abgesetzt, welcher im Jagdkampf einen Versorgungskonvoi stoppen und die einzige, gangbare Flussüberquerung nehmen/halten soll.

Lage:

Feindstärke im Bereich Ruha wird auf Bataillonsstärke geschätzt.
Hauptkampfkräfte davon sind in den Ortschaften, am Flughafen und an der letzten gangbaren Brücke bei Koskelankylä in der Sicherung.
Koskelankylä wird von einem Zug gesichert, welcher den Zusatzauftrag hat, Logistikkonvois zu sichern.
Zudem werden "Freiwillige" und Reservisten für Späh-/Wachtrupps eingeteilt, welche hauptsächlich in Waldgebieten eingesetzt sind.
Alte Stellungen und Gräben aus dem WK2, werden vom Feind genutzt, jedoch nicht weiter ausgebaut.
Der Feind verfügt über statische SMGs, LFKs und gepanzerte BRDM2, BMP1, BTR70.
Zudem Radfahrzeuge vom Typ Ural und GAZ.
Nachtsicht-/nachtkampffähig sind Späh-/Wachtrupps, die restlichen Kräfte nur begrenzt.


Der eigene FschJgZg CHARLIE wird 030345Znov18 (0545 Ortszeit) über der Dropzone westlich der Ortschaft Ruha samt Türlast abgeworfen.
Die Türlast wird vermutlich im ersten Drittel der Dropzone landen.
Es befinden sich keine befreundeten Kräfte im Raum Ruha.
Wetter: Stark bewölkt und Nebel in den Niederungen. Gegen Vormittag wird die Sicht wieder besser.
Sonnenaufgang ist gegen 0800 Ortszeit.
Es ist mit geringer Zivilbevölkerung in den Ortschaften zu rechnen.


Auftrag:

Auftrag von Charlie ist es, den Nachschubkonvoi bei OBJ Golden Gate zu stoppen und sämtliche Ladungen zu vernichten. Dieser passiert gegen 0800 Ortszeit OBJ Golden. Marschrichtung Ost-West.
Im Anschluss wird Charlie OBJ Golden Gate nehmen und sich zur zeitlich begrenzten Verteidigung einrichten.
Charlie blockiert den Nachschubweg des Feindes und nimmt Teile des PzGrenBtl402 auf.


Durchführung:

Zeitansatz für Aufnehmen Ausrüstung max. 20min.
Zeitansatz für Erreichen OBJ Golden Gate sind max. 2h.
Weiteres Verhalten in der Dropzone nach Ermessen Führer vor Ort.

Dazu befehle ich, Charlie-Zug verlegt von der Dropzone per Fußmarsch nach PP Millau und sichert die Munitionskiste.
Von dort aus werden alle weiteren Aufträge nach Ermessen Führer vor Ort durchgeführt.
Bei Scheitern weicht Charlie in die Wälder im Westen aus und zieht dort unter.


Einsatzunterstützung:

Pzf3, Mg3 und GraMaWa befinden sich in der Türlast.
San-Versorgung durch Selbst- und Kameradenhilfe.
Mun-Nachschub bei PP Millau.


Führung:

Funk:

Funktabelle nach Maßgabe ZgFhr.
ZgFhr/TrpFhr hat ein SEM 52 SL.
GrpFhr hat zwei SEM 52 SL.
5x SEM70 in Türlast.
Funküberprüfung nach Maßgabe ZgFhr.


Parole:

Anruf: "Wer bist du?"
Antwort: "Alfred von Quack"


Kennzeichen:

Roter Rauch = Feindposition
Grüner Rauch = Eigene Position
Oranger Rauch = VSS
weitere Farben = eigene Verwendung

SigPi Einstern grün = ES (Eigener Standort)
SigPi Einstern (weitere Farben) = eigene Verwendung
SigPi Mehrstern (alle Farben) = eigene Verwendung


Knicklicht rot = Beleuchtungsmittel (z.B. Position Türlast)


Absprungreihenfolge:

Paralles Absetzten durch zwei H-47 Chinook


Helikopter 1:

GrpFhr B 1
     MG1 B 1
    MG2 B 1
    Pzf3 1 B 1
     Pzf3 2 B 1
    EEH B 1
    G3ZF B 1
    AG36 B 1
    Schütze B 1
    Stellv. B 1
    GrpFhr B 2
    MG1 B 2
    MG2 B 2
    Pzf3 1 B 2
    Pzf3 2 B 2
    EEH B 2
    G3ZF B 2
    AG36 B 2
    Schütze B 2
    Stellv. B 2

Helikopter 2 (Türladung):

     ZgFhr B
     Schütze B
     RiSch GraMaWa B
     LaSch GraMaWa B
     TrpFhr GraMaWa B
     EEH D
     FuGeBed D
     Beobachter D
     G22 Schütze D
     TrpFhr D


Fallen Positionen aus, rutschen alle Anderen nach!


https://slotlist.info/missions/bridges-go-country

Slots: Auf Slotlist.info vermerkt! // Weitere Slots in 3. Grp und ZgTrp!

Seiten: [1] 2 3 ... 6