Autor Thema: TacNet Freitag: Missionen  (Gelesen 10294 mal)

Insect

  • Administrator
  • Serverinventar
  • *****
  • Beiträge: 841
    • Profil anzeigen
TacNet Freitag: Missionen
« am: 03. Februar 2019, 00:38 »
Hier könnt ihr eure Missionsbeschreibungen für wiederspielbare Freitagsmissionen posten. Orientiert euch dabei idealerweise an den bereits bestehenden Missionsbeschreibungen.

Liste:



TacNet Main Repository:

Altis:
CO13 - Operation Steal Beasts (Max)

Bystrika:
Co12 - Magic Sword (Müx)
co12 - Operation High Proof (Maxle)
co17 - Operation Black Smith (Maxle)

Chernarus:
Co11 - Operation Chickenfarm (Max)
co11 - Operation Milkfarm (Max)
co16 - Operation IRON HAVOK (Max)
co19 - Tanz, Elektro, Tanz! (Insect) (veraltet: LOP)

Chernarus (Winter):
Co16 - Winterkrieg (Insect) (veraltet: LOP)
co19 - Operation Snowplow (Max)

Livonia:
co08 - Operation PIGEON (Max)
co08 - Operation ROBIN (Max)
co08 - Operation SPARROW (Max)
co08 - Operation WOODPECKER (Max)
co12 - Operation VODKA GREEN (Max)
co15 - Operation Feuersturm (Max)

Sahrani:
CO10+ - Sahrani Invasion (CHAOS)

Stratis:
CO14 - Operation Orthos (Max)

Takistan:
Co06 - Lead The Way (Insect)
CO08 - BRAVO NINE NINE (Insect) (veraltet: LOP)

Tanoa:
CO12 - Gestrandet (Bierchen)

Zargabad:
CO12 - Stowing the Mekong (Insect) (veraltet: LOP)


TacNet Optionals Repository:

Aliabad Region:
CO14 - EOD (Insect)

Dyala, Irak:
Co08 - Power Outage (Insect) (veraltet: LOP)
co11 - Operation Ringo Stryke (Max)
Co15 - Tip Of The Spear (Insect) (veraltet: LOP)

Lingor Island (obsolet):
CO19 - Op Grande Captura (Max)

Lythium:
Co10 - Doran Doran (Insect)
Co10 - The Long Walk (Insect)
Co12 - No Man Left Behind (Insect)

Panthera: (obsolet)
Co21 - Drowsy Russian (Insect) (veraltet: LOP)

Podagorsk:
co08 - Woody Mountains (Max)
co08 - STONEHEDGE (Max)

Rosche:
Co08 - RIVERWALK (Max)
Co11 - Operation Gin Tonic (Max)
Co18 - Royal Cavalry (Max)


Virolahti:
co09 - Operation ROTER FLAGGENMAST (Max)

zur Info: Neue Missionen sollten das erste Mal immer in Anwesenheit des Missionsbauers gespielt werden.


« Letzte Änderung: 07. November 2020, 13:48 von Insect »

Insect

  • Administrator
  • Serverinventar
  • *****
  • Beiträge: 841
    • Profil anzeigen
Re: TacNet Freitag: Missionen
« Antwort #1 am: 03. Februar 2019, 00:40 »
CO12 - Gestrandet (Tanoa)

MISSION VON: Bierchen in Zusammenarbeit mit Max und CHAOS

Größe: CO12
benötigte Karte: Tanoa
DLC´s: Keine

Story:
Auf dem Inselarchipel Tanoa etablierten sich in den letzten Jahren mehrere Kleinstaaten, die um ihre Unabhängigkeit kämpfen.
Die Regierung von George Island ist uns gegenüber offensichtlich feindlich eingestellt.
Unser Geheimdienst hat bei einer Überwachung des Saint George Flughafens (nördlich der Hauptstadt Lijnhaven) einen Lagerplatz für Massenvernichtungswaffen aufgeklärt.
Dieser ist von der neuseeländischen Spezialeinheit „Kiwi“ zerstört worden.


Feindlage:
Der Feind verfügt über einige bewaffnete Jeeps, vereinzelte Helikopter und Infanterie in unbekannter Stärke.
Es sind auf der ganzen Insel Suchtrupps unterwegs, um die Saboteure des Waffenlagers zu finden.

Zivillage:
Es befinden sich auf allen Inseln Tanoas noch Zivilisten. Diese verhalten sich neutral zu den Kampfhandlunge und Konflikten.

Eigenlage:
Ihre Einheit ist nach einem „Hot Exfil“ über den Seeweg in einen Sturm geraten.
Dabei gab es einen Motorschaden und das MK.V SOC ist an einer kleinen Nebeninsel des Archipels gestrandet. Ein Funkverkehr über Langstrecke ist Ihnen nicht mehr möglich.
Die Versorgungsgüter und die Munition gehen Ihnen aus.

Aufgaben:
- Kontakt mit OPZ wieder herstellen (Funkturm)
- erfolgreiche Exfiltration organisieren

Slotliste:

#01 - Squadleader
#02 - Machinegunner
#03 - Assistant Machinegunner


#04 - Teamleader
#05 - Operator (NLAW)
#06 - Explosives Specialist
#07 - Combat Medic

KIA - Teamleader
KIA - NLAW
#08 - Explosives Specialist
#09 - Combat Medic

KIA- Commander
KIA - Driver
#10 - Crew Chief
#11 - Crewman
#12 - Crewman
« Letzte Änderung: 30. August 2019, 22:50 von Insect »

Insect

  • Administrator
  • Serverinventar
  • *****
  • Beiträge: 841
    • Profil anzeigen
Re: TacNet Freitag: Missionen
« Antwort #2 am: 03. Februar 2019, 00:41 »
CO14 - E O D

Missionsbauer: Insect

Größe: CO14
Karte: Aliabad Region Achtung: Optionals Repository benötigt
DLCs: keine

Hintergrund: Aliabad ist eine Region in zentral Takistan und grenzt nördlich an den See Gadhr. Seit den Militärischen Aktionen gegen takistanische Milizen im Jahr 2012 besteht eine dauerhafte Präsenz der US-Streitkräfte und mehrere Operationen gegen verbliebene Milizen wurden im ganzen Land durchgeführt. Durch die erheblichen zivilen Opfer während dieser Aktionen erstarken die antiwestlichen Strömungen in der Bevölkerung  seit 6-12 Monaten zusehends und Rebellen können fast öffentlich agieren.  Die durch westliche Streitkräfte aufgestellte und ausgebildete takistanische Armee ist nicht in der Lage, die Miliztruppen unter Kontrolle zu halten, weshalb die US-Streitkräfte, deren Abzug für Ende 2018 geplant war, offiziell gebeten wurden, noch bis mindestens 2024 im Land zu bleiben.

Lage: Ihr USMC-Squad  gehört zur Kilo-Company, 3rd Batallion, 8th Marines  der 2nd Marine Division. Sie wurden zusammen mit einem weiteren Squad aus der selben Einheit im Outpost Bradley an der Nordküste stationiert. Ihnen wurde ein Trupp EOD-Spezialisten zur Seite gestellt.
Milizeinheiten können in diesem Gebiet aufgrund der sehr dünnen Verteilung von Koalitionstruppen seit Wochen fast frei agieren. Um dem Einhalt zu gebieten starten wir um 0500 in ganz Aliabad Explosive Ordnance Reconnaissance und Disposal Patrouillen im Zuge deren wir bekannte Miliz kontrollierte Routen und POI prüfen werden.
Der Feind kontrolliert weite Flächenteile des Gebietes und wird sich auch in den wenigen Siedlungen frei bewegen. Er ist bewaffnet mit älteren Waffen russischer Bauart, sowohl Sturm- als auch Maschinengewehre und RPG-7 sind bestätigt. Ausserdem vermuten wir, dass der Feind stationäre Waffen ins Gebiet gebracht hat. Im gesamten Bereich vermuten wir IEDs und Sprengfallen.

Auftrag: Durchführung einer Patrouille von Hadiz nach Nord mit dem Ziel, Feindliche Kräfte aufzuklären und zu bekämpfen, feindliche Waffen- und Munitionsvorräte zu vernichten und Sprengfallen aufzuklären und zu beseitigen.

Durchführung: Ihr Squad wird, erweitert durch 2 EOD-Spezialisten des  7th Engineer Support Battalion,  um 0500 per CH-53E nach Süden verbracht und bei Hadiz abgesetzt. Der Einsatz von Gefechtsfeldbeleuchtung ist nach eigenem Ermessen freigegeben. Von dort bewegen Sie sich über Narmaki, Darshag und Ahmad Golan Richtung Nord. Ihre letzten Zwischenziele sind Abad und Katal, woraufhin Sie sich wieder nach Nord in Outpost Bradley  begeben.
Sie durchsuchen dabei die Ortschaften sowie angeschlossene Compounds nach Hinweisen auf Feindbewegungen, Sprengfallen und selbstverständlich Milizkämpfer und Ausrüstung. Besonderes Augenmerk soll auf die Kontrolle von Wegen gelegt werden. Ihnen steht keine Unterstützung zur Verfügung, da diese in anderen Landesteilen gebunden ist.
Gefundene Sprengmittel, Waffen und Munition sind durch die EODs zu beseitigen, eventuelle Feindkräfte zu bekämpfen.
Achten Sie darauf, dass sich noch Zivilisten im Bereich befinden können. Um die sowieso angeschlagene Meinung über die Koalitionsstreitkräfte nicht noch weiter zu beschädigen sollten sie äußerst vorsichtig vorgehen.
 
Techn. Informationen: Arsenal für den Notfall steht bereit, eine Änderung der Loadouts ist NICHT erwünscht.
Technischer Respawn möglich.
Der Helikopter kann per Fremdinteraktion zum abheben gebracht werden.
Ass. SQL ist Notfallmedic (falls Medic Hilfe braucht) Endheilung im Feld Möglich, Prevtime 1200s.
Sprengfallen und IEDs sind ACE-kompatibel.

Slotliste: Achtung, Anmeldung nur für Squadleader & Ass. Squadleader möglich

Neues USMC-System: Jeder Soldat des Squads nutzt die M27 IAR, Automatic Rifleman haben erhöhten Munitionsvorrat, Aufgaben im Squad werden nach können der einzelnen Mitglieder verteilt

#01 Squadleader
#02 Ass. Squadleader
#03 Corpsman

#04 Fireteam Leader
#05 Infantry Automatic Rifleman
#06 Grenadier

#07 Fireteam Leader
#08 Infantry Automatic Rifleman
#09 Marksman (M38 = M27 IAR mit Marksman Scope)

#10 Fireteam Leader
#11 Infantry Automatic Rifleman
#12 MAAWS Schütze

#13 EOD Leader
#14 EOD

Insect

  • Administrator
  • Serverinventar
  • *****
  • Beiträge: 841
    • Profil anzeigen
Re: TacNet Freitag: Missionen
« Antwort #3 am: 03. Februar 2019, 00:42 »
CO08 - Bravo Nine Nine

Missionsbauer: Insect

Größe: CO08
Karte: Takistan
DLCs: keine

Hintergrund:
Seit mehreren Monaten  betreibt die takistanische Zentralregierung  außergewöhnliche Drohgebärden gegenüber der westlichen Staatengemeinschaft und insbesondere gegenüber dem direkten Nachbarstaat Takistans, der Republik Chernarus. Es wurde schon mehrfach angekündigt, mit großen Truppenverbänden in Chernarus einzumarschieren oder Grenzstädte mittels russischer Mittelstreckenraketen zu beschießen.
Die NATO hat sich nach langer Beratung durchringen können, proaktiv zu reagieren und in Takistan einzumarschieren. Um den Einsatz konventioneller Truppen vorzubereiten werden Special Forces Einheiten verschiedener Nationen eingesetzt. Die Britischen SAS-Einheiten beteiligen sich dabei mit den Zügen BRAVO ONE bis BRAVO NINE. Sie, als Teileinheit mit dem Codenamen BRAVO NINE NINE,  werden in Nordwest-Takistan eingesetzt.
Lage:
Takistan steht vollkommen unter Kontrolle der Regierungstruppen, da noch keine offensiven Aktionen durch die Nato gestartet wurden. Sie werden zu den ersten Einheiten gehören, die takistanischen Boden betreten. Durch Satellitenaufklärung konnten wir Infanterie in doppelter Zugstärke, diverse gepanzerte Truppentransporter sowie Kampfpanzer älterer Bauart entdecken. Wir konnten zwei Start- und Transportfahrzeuge für die Mittelstreckenraketen aufklären. Rechnen Sie damit, dass der Feind Sie nach Zerstörung der Raketen mit allen  entbehrlichen Kräften suchen wird.
Sie sind  ab dem Moment der Landung als Section  auf sich allein gestellt und können bis zu Exfiltration  nach Norden keine Unterstützung erwarten.

Auftrag:
1. Rücken Sie von der LZ Richtung Nord zu Depot vor
2. Beziehen Sie Beobachtungsposition mit Sicht auf Nur und klären Sie die Feindlichen Mittelstreckenraketen auf
3. Zerstören Sie besagte Mittelstreckenraketen
4. Exfil Richtung Nord-Ost

Durchführung:
Ihre Section wird um 0230 per Helikopter bei der LZ India One abgesetzt. Für den Fall dass die Landung aufgeklärt wird werden Sie an die Ausweich-LZ India Two verbracht.
Von dort begeben Sie sich nach Nord zum markierten Punkt Depot. Dort werden Sie auf unseren einheimischen Kontaktmann treffen. Der MI6 hat ihm inzwischen über längere Zeit Ausrüstung zugesandt, welcher er für unsere Einsatz bereit hält.

Nach Aufnahme von benötigter Ausrüstung rücken Sie vor Richtung Nord-Ost und beziehen Beobachtungsposition auf Nur. Oberstes Ziel ist, die feindlichen Mittelstreckenraketen aufzuklären und zu vernichten.

Nach erfolgter Zerstörung setzen Sie sich nach Osten zum Exfiltrationspunkt ab.

Vermeiden Sie den Kontakt mit Zivilisten, mit Ausnahme Ihres Kontaktmannes und versuchen Sie, so lange wie möglich unaufgeklärt zu bleiben. Falls der Feind Sie gefangen nehmen kann wird die NATO vermutlich nicht in der Lage sein, sie kurzfristig zu befreien. Durch die bekannte Skrupellosigkeit der takistanischen Geheimdienste wäre es für Ihre Gesundheit zuträglich, nicht in Gefangenschaft zu geraten.

Techn. Informationen:
Arsenal für den Notfall steht bereit, eine anderweitige Änderung der Loadouts per Arsenal ist NICHT erwünscht. Ausrüstung im Helikopter darf frei genutzt werden solange der Anführer dies erlaubt.
Technischer Respawn möglich.
Der Helikopter kann per Fremdinteraktion zum abheben gebracht werden.
SL ist Notfallmedic (falls Medic Hilfe braucht) Endheilung im Feld möglich, Prevtime 1800s.


#01 Section Leader (L119A1 UK GL)
#02 Combat Life Saver (L119A1 CQB)
#03 AT-Specialist (L119A1 CQB / FGM-148 Javelin, BAF Mod Version)
#04 Ass. AT-Specialist (L119A1 Foregrip)

#05 Team Leader (L119A1 UK GL)
#06 Marksman (L129A1)
#07 Automatic Rifleman (L110 7.62 GPMG)
#08 Ass. Automatic Rifleman (L86 LSW)
« Letzte Änderung: 03. Februar 2019, 00:52 von Insect »

Insect

  • Administrator
  • Serverinventar
  • *****
  • Beiträge: 841
    • Profil anzeigen
Re: TacNet Freitag: Missionen
« Antwort #4 am: 03. Februar 2019, 00:43 »
CO08-38 "Change"

Missionsbauer: CHAOS
Karte: Abramia

Vorgeschichte:

Die Regierung der Inselgruppe Abramia hat in die Mitgliedschaft des Nato Staatenbundes ohne demokratische Abstimmung der Bevölkerung eingewilligt.
Diese Aktion bringt das Land dem Konflikt zwischen der Nato und Russland einen großen Schritt näher.
In Yolandi haben Rebellen die Unruhen ausgenutzt um die Stadt unter Ihre Kontrolle zu bringen und alle staatlichen Institutionen aus dem Gebiet zu vertreiben. Die Rebellen fordern einen sofortigen Austritt aus dem Nato Bund, dies lassen die internationalen Verträge jedoch nicht zu.

Feindlage:

Der Feind hat die Kontrolle über das Stadtgebiet und einen im Westen gelegenen Militärstützpunkt erlangt. Die Aufklärung meldet eine Truppenstärke in Kompaniestärke, dazu kommen taktische Geschütze, vereinzelte Luftabwehrstellungen und einige Mechanisierte Einheiten.


Zivillage:

Die Bevölkerung ist nicht erfreut über die Anwesenheit der Nato. Es sind bis jetzt keine Übergriffe von Zivilisten auf Nato Streitkräfte bekannt.

Eigenlage:

Wir haben einen Stützpunkt in Sakovo von der Regierung zugewiesen bekommen, den „FOB Medvedovo“, dieser ist seid einigen Wochen in betrieb und verfügt noch nicht über die SOLL Truppenstärke.
Derzeitig steht als Kontingent nur eine Kampfkraft in Zugstärke zur Verfügung.

Auftrag:

Befreien Sie Yolandi und den angeschlossenen Flughafen aus der Kontrolle der Rebellen.

Max

  • Member
  • Serverinventar
  • *****
  • Beiträge: 502
    • Profil anzeigen
co19 Op Grande Captura
« Antwort #5 am: 05. Februar 2019, 10:18 »
co19 "Grande Captura"



Datum:
Missionseinweisung / Missionsbeginn - Missionsende: 1900 Uhr / 1930 Uhr - ca 2330 Uhr
Teamspeak: tactical-network.de
Mission: Operation Grande Captura
Benötigtes Spiel: ArmA III, Apex [Arma3-Serverversion:  FOLGT]
Benötigte Mods: Im TacNet-Modpaket enthalten;
A3-Autoconfig: http://www.Tactical-Network.de/Downloads/A3Repo/.a3s/autoconfig

http://www.tactical-network.de/smf/index.php?topic=270.0 // Keine eigenen Schlüssel oA. Gleiche Versionen können mitgeladen werden. Nicht die Kompatibilitätsdateiein vergessen!

TacNet-Modstring:  FOLGT



Operation Grande Captura
   260300M*jul07


Situation:

Lingor wird vom kommunistischen Todes-Killer-Du-Weisst-Schon-Wer-Regieme regiert.

Mission:

Ein ranghoher Offizier des Regiemes ist auf einer Nebeninsel Lingors und wir haben die Möglichkeit diesen auszuschalten.

Aufgaben:

- Eliminieren Sie den Offizier
- Schneiden Sie mögliche Fluchtwege ab
   --> Zerstören Sie die Brücke
   --> Zerstören Sie den Funkturm
   --> Zerstören Sie das Flugzeug auf dem Flugfeld

Feindkräfte:

Um Flugfeld, Funkturm und Villa sind Militärtruppen stationiert. Die Villa selbst wird von Spezialkräften bewacht.

Zivilisten:

Auf der Insel sind einige Zivilisten zu erwarten.

Funktafel: FOLGT INGAME

Kartenmaterial: Auf Anfrage



Signal/Slotliste:

Mission C2 Center: "ORCA"
#01 - Commanding Officer
#02 - Executing Officer

ATC/Support: "SEAGULL"
#03 - Air Trafic Controller /Heli Pilot / Serviceman


SEAL Team: "CROCODILE"
#04 - Team Leader
#05 - Team Chief (JTAC)

#06 - Element Leader
#07 - Operator (M60E4)
#08 - Operator
#09 - SARC

#10 - Element Leader
#11 - Operator (EOD)
#12 - Operator (M32)
#13 - SARC


Under Water Demolition Team: "SHARK"
#14 - Team Leader
#15 - Diver (EOD)
#16 - Diver (JTAC)
#17 - SARC


Close Air Support & Air Superiority Fighter: "HAWK"
#18 - Weapon Systems Officer /Heli Pilot
#19 - Jet Pilot /Heli Pilot
   
Techik:

- technischer Respawn
- ACE Advanced-Medical-Modul, PAKs nur einmalig nutzbar.
- Sofortiger Tod möglich
- ACE-NVGs
« Letzte Änderung: 30. August 2019, 08:31 von Max »
Ein sinnloser Krieg ist ein verlorener Krieg, für beide Seiten.

CHAOS

  • Forumsaktivist
  • **
  • Beiträge: 88
    • Profil anzeigen
    • MilKom (Airsoft Team)
Re: TacNet Freitag: Missionen
« Antwort #6 am: 15. Februar 2019, 16:12 »
co10+ SAHRANI INVASION PARASIO

Missionsbauer: CHAOS
gespielt: ja
vollständiges Briefing: https://www.dropbox.com/s/lvrsguohs7ueg9q/co10%2B_Sahrani_Invasion_Parasio.pdf?dl=0

Lage:
Der Insel Staat „Sahrani“ wird von einer pro OPFOR Bewegung regiert und unterdrückt.
Zivilisten werden ohne Gerichtsverhandlungen in Arbeitslager gesteckt oder hingerichtet. Des
Weiteren hat der Geheimdienst heraus gefunden, dass die Regierung Terrororganisationen und
Piraten nicht nur mit Waffen beliefert sondern auch mit Giftgas herstellt.
Auf ein UN-Mandat ist die Flotte um den US Flugzeugträger Nimitz in den Gewässern um der Insel
„Sahrani“ in Riegelstellung gegangen.
Die USMC „1st Marine Division“ hat versucht einen Brückenkopf auf der südlichen Halbinsel am
Flughafen zu etablieren. Diesen Auftrag konnten die „US Marine´s“ zwar ausführen, doch wurden
sie durch einen Gegenangriff wieder an den Strand zurück geworfen.
In dem Tumult des Angriffes hat sich eine PMC Einheit in die Stadt „Parasio“ bewegt und die
letzten westlichen Bürger aus der Gefangenschaft der heimischen Infanterie befreit und von der
Insel begleitet.

Feindlage:
Der Feind ist die gut organisierte „Sahrani Liberation Armee“ ausgerüstet von der damaligen
„UDSSR“.
Wir rechnen auf der ganzen Insel mit Infanterie, motorisierter und mechanisierter Infanterie,
Kampfpanzerverbänden, Transporthelikoptern, Artillerie- und Mörserstellungen.
In den Städten hat sich die „Sahrani Liberation Armee“ eingegraben. Stellungen wurden errichtet,
Draht und Minensperren werden in diesem Augenblick ausgelegt. Es ist viel Bewegung in Richtung
unseres Brückenkopfes zu erkennen.

Zivile Lage:
Die Zivilbevölkerung wurde stark dezimiert und die überlebenden sind vom Militär auf die
nördliche Halbinsel umgesiedelt worden.

Eigene Lage:
Die Seestreitkräfte der USA haben die Insel „Sahrani“ komplett abriegelt. Auf dem Flugzeugträger
USS Nimitz sind F-18, AH-1Z, CH-53E und UH-1Y stationiert und stehen für den Einsatz begrenzt
zur Verfügung.
Außerdem hat das Oberkommando begonnen Material und Nachschub über das Flugfeld auf in die
angelehnte Militärbasis zu schaffen.
Zurechnen ist mit LAV-25,AAV7A1, HUMVEE´s, M1A2 und M109.
Die „1st Marine Division“ (Delta) und „2nd Marine Division“ (Echo) haben die Sicherung des
Flugfeldes eingerichtet.
Des Weiteren ist ein „Marine Raid Team“ zusammen mit einer Pionier Gruppe dabei die feindliche
Verstärkung über die nördliche Küstenstraße zu verzögern.

Auftrag:
Die „3rd Marine Division“, Callsign Desert Fox
soll die Stadt „PARASIO“ im Süd/Osten des Flugfeldes von feindlichen Kräften befreien.
Außerdem sollen die dort stationieren Mörser zerstört werden.

Funktafel / Callsign:

TOC (Homeland) 81 Mhz

1st Marine Division (Delta) 110 Mhz
Fireteam 1 112 Mhz
Fireteam 2 114 Mhz
2nd Marine Division (Echo) 120 Mhz
Fireteam 1 122 Mhz
Fireteam 2 124 Mhz
3rd Marine Division (Desert Fox) 130 Mhz
Fireteam 1 132 Mhz
Fireteam 2 134 Mhz

CAS (Warpig) 140 Mhz
Artillerieunterstützung (Firestorm) 71 Mhz
« Letzte Änderung: 06. März 2019, 18:36 von CHAOS »
The only easy day was yesterday.

Train hard fight easy, bro.

CHAOS

  • Forumsaktivist
  • **
  • Beiträge: 88
    • Profil anzeigen
    • MilKom (Airsoft Team)
Re: TacNet Freitag: Missionen
« Antwort #7 am: 19. Februar 2019, 12:51 »
Vorhandene Zeus Templates Stand: 19.02.2019

Aliabad v.1.2.1
Altis v.1.2.1
Bokuvina v.1.2.1
Chernarus v.1.2.1
Chernarus Summer v.1.2.1
Chernarus Winter v.1.2.1
Clafghan v.1.2.1
Rosche v.1.2.1
Takistan v.1.2.1
Wüste v.1.2.1
The only easy day was yesterday.

Train hard fight easy, bro.

Max

  • Member
  • Serverinventar
  • *****
  • Beiträge: 502
    • Profil anzeigen
Re: TacNet Freitag: Missionen
« Antwort #8 am: 27. Februar 2019, 10:39 »
MAGIC SWORD

Lage:

Russische Kräfte sind bei Chernogorsk angelandet und weiter in das Inland vorgedrungen. Wir vermuten, dass der Feind die 14.-Koordinatenline noch nicht überschritten hat und sich zur Verteidigung einrichtet. Bei OBJ "CASTLE" wird mit mechanisiertem Feind in Zugstärke, Kampfpanzern in Halbzugstärke, Zu-FlaKs, Sanitätskräften und Logistikern gerechnet.

Aufgaben:
  • Nehmen Sie die Ortschaft bei OBJ "CASTLE"
  • Finden und bergen Sie das Sanitätsmaterial des Feindes
  • Vernichten Sie den feindlichen Logistiknachschub

Slots: Die Idee ist es entweder den Wiesel oder den Heli mitzunehmen, so dass die Spielerzahl bei 12 Leuten gehalten werden kann.

MechInf: SWORD
#01 - Section Commander
#02 - IFV Gunner
#03 - IFV Driver

#04 - Teamleader
#05 - Automatic Rifleman
#06 - Rifleman (NLAW)
#07 - Rifleman 7.62 (NLAW)
#08 - Combat Medic
#09 - Explosives Specialist
#10 - JTAC


Heli CAS: MAGIC
#11 - Heli Pilot (AH1 CAS/PG-AT)
#12 - Heli Co-pilot


Wiesel-TOW: MAGIC
#13 - Wiesel Schütze/Kommandant
#14 - Wiesel Fahrer
#15 - Wiesel Ladeschütze
Ein sinnloser Krieg ist ein verlorener Krieg, für beide Seiten.

Insect

  • Administrator
  • Serverinventar
  • *****
  • Beiträge: 841
    • Profil anzeigen
Re: TacNet Freitag: Missionen
« Antwort #9 am: 28. Februar 2019, 23:00 »
CO16 - Winterkrieg

Missionsbauer: Insect
Karte: Chernarus
DLCs: APEX (Gebäude)
Zeit: 3h +

Mindestspielerzahl: 12

Situation:
Die Republik Chernarus befindet sich südlich der Russischen Föderation mit direktem Zugang zum grünen Meer.  Russland erhebt seit den 1970er Jahren Anspruch auf weite Teile von Ost-Chernarus, Insbesondere die Region um die Städte Chernogorsk, Elektrozavodsk und Berezino.
In den letzten Monaten haben sich die diplomatischen Konflikte um die Region verstärkt, da zwischen Chernogorsk und der US-amerikanisch kontrollierten Insel Utes, welche südlich der Küste von Chernarus liegt, große Ölvorkommen gefunden wurden. Dies führte zu verstärkten Spannungen und letztlich zur Mobilmachung der Russischen Föderation. Große Verbände der russischen Marine haben sich in Bewegung gesetzt und planen eine amphibische Invasion der Küste von Ost-Chernarus um Kontrolle über die umstrittenen Regionen zu erlangen.
Damit dieser Plan Erfolg hat muss unterbunden werden, dass feindliche Luftunterstützung vom nahen Flughaben im Nordwesten der Region die russischen Amphibischen Truppen schon im Anmarsch vernichtet. Hierfür wird ein Zug der Speznas eingesetzt.

Lage:
Der Großteil der feindlichen Einheiten konzentriert sich an der Südküste der Region. Dabei handelt es sich um mehrere Kompanien mechanisierter und motorisierter Infanterie, vereinzelte gepanzerte Einheiten und Nahbereichs-Luftabwehr.
Im nördlichen Teil der Region befinden sich größtenteils Infanterieeinheiten welche die Städte und Wälder patroullieren, stellenweise verstärkt durch BTR und BMP. Insgesamt rechnen wir mit Infanterie in doppelter bis dreifacher Zugstärke, diese verteilt sich jedoch über das gesamte Einsatzgebiet.
In der gesamten Region befinden sich chernarussische Luftabwehrstellungen, welche mit ZSU-23 Einheiten aus russischer Produktion bestück sind.

Auftrag:
1. Landung mittels Helikopter nördlich des Pobeda Damm
2. Vorrücken Richtung Süd West in eine Entfernung von maximal 3 km um das NWAF
3. Aufbau einer  MANPADS-Stellung mit Blick auf das NWAF
4. Vernichten startender Starr- und Drehflügler mittels MANPAD
5. Ausweichen Richtung Süd, vernichten eventueller AAA-Stellungen nahe der Ausweichroute
6. Beziehen einer Verteidigungsstellung in einem der Safehouses und warten auf weitere Kräfte

Durchführung:
hr Zug, Funkrufname Glasnost, wird um 0030 Uhr per Helikopter von einem unserer vorgelagerten Flugzeugträger Richtung Chernarus verbracht. Sie bewegen sich von der Landezone nach Süd-West Richtung NWAF. In Reichweite Ihrer IGLA-MANPADs suchen Sie sich eine geeignete Position zur Überwachung des NWAF, welche Sie sichern und als Stellung für den Abschuss Ihrer MANPAD ausbauen.
Nutzen Sie Ihren Höhenvorteil um feindliche Lufteinheiten aufzuklären. Startende Starr- und Drehflügler sind als feindliche Einheiten zu betrachten die unsere Landung im Süden unterbinden sollen und sind dementsprechend auszuschalten.
Sobald Sie Rückmeldung durch Command, Funkrufname "PERESTROIKA", erhalten ist ihr neues Ziel zu Fuß Richtung Süden zu unseren anrückende Kräften vorzurücken. Dabei sollen Sie wenn möglich feindliche Luftabwehrstellungen ausschalten.  Ihr Primäres Ziel ist die Burg Zub, bei Safehouse #3 wo Sie eine Verteidigungsstellung einrichten und auf aus Süd anrückende Truppenteile warten. Sollten Sie es nicht bis zu Safehouse #3 schaffen, versuchen Sie bei einer der anderen beiden Positionen unterzuziehen.

Technische Informationen:

Arsenal für den Notfall steht bereit, eine anderweitige Änderung der Loadouts per Arsenal ist NICHT erwünscht. Ausrüstung im Helikopter darf frei genutzt werden solange der Anführer dies erlaubt.<br /><br />Technischer Respawn möglich.

Die Helikopter können per Fremdinteraktion zum abheben gebracht werden. Achtung: Beide Helikopter starten gleichzeitig!

In einer Entfernung von unter 3 km zum NWAF muss der Zugführer per Eigeninteraktion einen Funkspruch absetzen.

Endheilung im Feld möglich, Prevtime 1800s. Gruppenführer/Zugführer sind Notfallmedics

Slotliste:

#01 Zugführer
#02 Ersthelfer

#03 Gruppenführer
#04 MG-Schütze
#05 MG-Assistant
#06 Munischlepper
#07 Junior Sergeant
#08 Grenadier (RPG7)
#08 Grenadier Assistant

#09 Gruppenführer
#10 Igla-Schütze
#11 Igla-Schütze
#12 Munischlepper
#13 Junior Sergeant
#14 Automatikschütze ("selbstbau RPK")
#15 Munischlepper
« Letzte Änderung: 29. November 2019, 23:31 von Insect »

Insect

  • Administrator
  • Serverinventar
  • *****
  • Beiträge: 841
    • Profil anzeigen
Re: TacNet Freitag: Missionen
« Antwort #10 am: 02. März 2019, 18:28 »
CO21 - Drowsy Russian

Missionsbauer: Insect
Karte: Panthera
DLCs: APEX (Gebäude)

Mindestspielerzahl: 15[/b]

Situation:

Die Insel Panthera liegt im Grünen Meer und hat, aufgrund ihrer Nähe zur Straße von Takisten, dem einzigen Seezugang zum Grünen Meer, hohe strategische Bedeutung für alle Anrainerstaaten.
Seit die Russische Föderation sich wieder vermehrt an verschiedenen Konflikten in Europa und anderen Teilen der Welt beteiligt zeigt sie großes Interesse an der Inselgruppe, um freien Zugang zur Straße von Takistan zu erhalten.
Nachdem diplomatische Versuche einen Stützpunkt dort zu erhalten an der Republik Chernarus, zu welcher Panthera gehört, scheiterten, hat die Russische Föderation vor 5 Tagen einen Militärschlag gegen die Inselgruppe durchgeführt. Hierbei wurde bereits am ersten Tag die Insel Maleficio annektiert, welche seitdem von russischen Truppen befestigt wurde. Von dort wird der Nachschub der Russen auf Panthera koordiniert.

Die Republik Chernarus hat offiziell bei der NATO um Hilfe ersucht. Diesem Gesuch wurde bisher nicht stattgegeben, eine positive Rückmeldung wird jedoch erwartet. Deshalb haben bereits mehrere NATO-Streitkräfte ihre Trägerverbände in Bewegung gesetzt, wobei die britische HMS Queen Elizabeth als erstes im Einsatzgebiet eintreffen wird.

Lage:


Eigene Lage:
Um 0030 Uhr wird von der HMS Elizabeth eine Operation des SBS gestartet. Hierbei solle ein Zug, Remnant, die russischen Streitkräfte durch Eroberung des HQ und des Flughafens auf Maleficio so schwächen, dass britische Militäreinheiten auf Panthera eingreifen können ohne durch Luftunterstützung der Russen gefährdet zu werden.

REMNANT erhält hierbei Luftunterstützung & Materialnachschub durch einen leichten Unterstützungshelikopter vom Typ Wildcat HMA2, bewaffnet mit 20mm-Kanone und Martlet-Raketen mit panzerbrechendem Gefechtskopf.

Feindlage:
Auf Maleficio befindet sich Infanterie in ca. doppelter bis dreifacher Zugstärke, teilweise motorisiert mit BTR neuerer Generation. Die Infanterie bewacht bevorzugt russische Installationen wie das HQ, den Flughafen sowie verschiedene kleinere Stützpunkte die über die gesamte Basis verteilt sind. Panzer oder IFV konnten bisher nicht aufgeklärt werden, jedoch wird der gesamte Truppennachschub über Maleficio geleitet, wodurch Aufklärungsergebnisse schon nach wenigen Stunden obsolet sind.

Feindliche Luftunterstützung ist vorhanden, wird vermutlich jedoch hauptsächlich auf Panthera eingesetzt.
Russische Luftabwehr wurde vor allem im Norden der Insel installiert.

Absicht & Auftrag:
Absicht:
Absicht der OPZ ist, den russischen Nachschub & die Kommandostruktur zu stören. Hierzu landet REMNANT ONE mittels Zodiac im Süd-Osten der Insel an und etabliert eine Landezone für restliche REMNANT Teile. Danach ist Absicht der OPZ, die feindliche Kommandokette zu stören indem der Funkturm vernichtet und das HQ genommen wird. Hauptziel ist das Vernichten der feindlichen Luftunterstützungs- und Nachschubeinheiten am Flughafen Vatra.

Auftrag:
1. Landung von Remnant One mittels Zodiac und Eroberung des Flugfeldes
2. Nachführung der restlichen Remnant - Teile mittels Helikopter
3. Zerstörung des Kommunikationsturmes auf Mt. Maleficio
4. Erobern des HQ in Melo
5. Zerstörung von Lufteinheiten am Airport Vatra

Funktafel
117 / 148  //  Ch.1  //  Platoon Net
117 / 148  //  Ch.2  //  CAS-Net

343  //  Block 1 Ch.3 // REMNANT
343  //  Block 1 Ch.1 // REMNANT ONE
343  //  Block 1 Ch.2 // REMNANT TWO

343 //  Block 2 Ch.1 // ASHES


Technische Informationen:

Arsenal für den Notfall steht bereit, eine anderweitige Änderung der Loadouts per Arsenal ist NICHT erwünscht. Ausrüstung im Helikopter darf frei genutzt werden solange der Anführer dies erlaubt.<br /><br />Technischer Respawn möglich.

Der Helikopter kann per Fremdinteraktion zum abheben gebracht werden.

Slotliste:


REMNANT
#01 Platoon Leader
#02 Platoon Sergeant / FAC
#03 Platoon Medic

REMNANT ONE
Charlie
#04 Section Leader
#05 Combat First Responder
#06 Automatic Rifleman
#07 Explosives Specialist
Delta
#08 Team Leader
#09 Automatic Rifleman
#10 Rifleman AT (NLAW)
#11 Rifleman AT (NLAW)

REMNANT ONE
Charlie
#12 Section Leader
#13 Combat First Responder
#14 Automatic Rifleman
#15 Explosives Specialist
Delta
#16 Team Leader
#17 Automatic Rifleman
#18 Rifleman AT (NLAW)
#19 Rifleman AT (NLAW)

ASHES (Nur bei weniger als 14 Spielern oder mehr als 19 zu besetzen!)
#20 Pilot
#21 Co-Pilot
« Letzte Änderung: 05. April 2020, 14:48 von Insect »

Max

  • Member
  • Serverinventar
  • *****
  • Beiträge: 502
    • Profil anzeigen
Re: TacNet Freitag: Missionen
« Antwort #11 am: 06. März 2019, 15:04 »
co18 - Royal Cavalry

Missionsbauer: Max
Karte: Rosche, Germany (v1.1)
DLCs: keine

Mindestspielerzahl: 14

Lage:

Russische Kräfte haben aus Osten angegriffen und versucht OETZEN und RATZLINGEN zu nehmen, konnten jedoch abgewehrt werden.

Eigene Lage:

Unsere Kompanie verteidigt nördlich der B191 und bereitet einen Gegenangriff vor. Absicht ist es den Feind zu stören, während er sich zur weiteren Verteidigung vorbereitet und gegebenenfalls Raum zu nehmen.

Feind Lage:

Der Feind hat mit zwei Kompanien angegriffen und wurde entlang der 13.-Ost-West-Koordinatenline aufgehalten. Er ist ausgewichen und hat sich vermutlich in TESTORF, BRUCHWEDEL, und östlich der WIPPERAU zur Verteidigung eingerichtet.
In TESTORF und BRUCHWEDEL wird motorisierter Feind (BTR80A) in Kompaniestärke erwartet. Bei TESTORF wird eine Logistik und Instandsetzungseinheit vermutet, bei BRUCHWEDEL ein Feldlazarett.

Auftrag:

Nehmen sie TESTORF ("OBJ BANDIT")!

Slotliste:

KNIGHT-1:

#01 - Platoon Officer (IFV Commander) //
#02 - IFV Gunner //
#03 - IFV Driver //

#04 - Platoon Sergeant //
#05 - Automatic Rifleman //
#06 - Assistant Automatic Rifleman //
#07 - Explosives Specialist (NLAW) //
#08 - Marksman (NLAW) //
#09 - Combat Medic //


KNIGHT-2:

#10 - Section Leader (IFV Commander) //
#11 - IFV Gunner //
#12 - IFV Driver //

#13 - Team Leader //
#14 - Automatic Rifleman //
#15 - Assistant Automatic Rifleman //
#16 - Rifleman (NLAW) //
#17 - Rifleman (NLAW) //
#18 - Combat Medic //

Technik:
  • Loadouts sind vorhanden - Arsenal möglich
  • Prev-Time: 20min
  • JIP möglich
  • Technischer Respawn möglich
« Letzte Änderung: 26. März 2019, 22:01 von Max »
Ein sinnloser Krieg ist ein verlorener Krieg, für beide Seiten.

Insect

  • Administrator
  • Serverinventar
  • *****
  • Beiträge: 841
    • Profil anzeigen
Re: TacNet Freitag: Missionen
« Antwort #12 am: 06. März 2019, 22:33 »
Co15 - Tip Of The Spear

Missionsbauer: Insect
Karte: Dyala, Irak
DLCs: APEX (Gebäude)

Mindestspielerzahl: 12

Hintergrund:
Nachdem CIA-Berichte nahe legten, dass die Republik Takistan Massenvernichtungswaffen produziert und in großen Mengen einlagert haben sich die USA Ende 2021 entschieden, einen Präventivschlag gegen das Land durchzuführen und die Produktion chemischer und atomarer Kampfstoffe durch Zerstörung der Fertigungsanlagen zu unterbinden.

Am 6. Januar betraten die ersten regulären US-Truppen nach tagelangen Luftschlägen durch die US-geführte Koalition takistanischen Boden und konnten nach anfänglichen Schwierigkeiten von der westlichen Landesgrenze an mehrere Kilometer tief in den takistanischen Raum vorstoßen. An zwei Stellen wurde die takistanische Verteidigungslinie so stark unter Druck gesetzt, dass Einheiten der US Marines diese durchstoßen konnten und ins Hinterland vordringen.
Die 1st Marine Expeditionary Force befindet sich derzeit auf dem Vorstoß nach Osten. Dabei bildet das 1st Marine Rgt die süd-östliche Flanke der Formation. Ca. 20 km vor dem 1st Marine Rgt operieren 2 Platoons des 3rd Light Armored Reconnaissance Btn, durch die breite der Front aufgeteilt in vier Halbzüge. Südlich des Kahn Bani Saad Flugfeldes werden Teile der US-Truppen den Fluss Diyala überqueren, während der Rest der Formation das Flugfeld werfen soll.
Die Rolle der Light Armored Reconnaissance Einheiten ist hierbei, feindliche Einheiten aufzuklären und Nachschubrouten durch schnelle Flankenangriffe zu stören.

Lage:
Im gesamten Umfeld um den Flughafen befinden sich feindliche Kräfte. Der Großteil scheint Infanterie in befestigten Stellungen und Gebäuden der Zivilbevölkerung zu sein, wir konnten jedoch auch Kampfpanzer der Typen T-55 und T-72 ausmachen. Des Weiteren ist mit APC vom Typ BTR sowie IFV der verschiedenen BMP-Typen zu rechnen. Insgesamt rechnen wir im Umfeld um das Flugfeld mit Infanterie in doppelter Kompaniestärke und KPz sowie SPz in jeweils doppelter Zugstärke.
Unsere Satellitenaufklärung zeigt, dass feindliche gepanzerte und mechanisierte Einheiten in doppelter bis dreifacher Zugstärke aus Osten auf dem Weg zum Flughafen sind um die feindliche Verteidigung aufzustocken.
Wir erwarten, dass der Feind die Übergänge über die zwei durch die Region verlaufenden Bewässerungskanäle stark befestigt. Versuchen Sie, an anderen Stellen über die Kanäle zu gelangen.
 Ihr Halbzug  HUNTSMAN TWO, ausgestattet mit 2 LAV 25 und 9 Scouts, operiert in so großem Abstand zu den anderen Truppenteilen, dass Sie keine Unterstützung erwarten können. Die Ausrüstung Ihrer Einheiten wurde jedoch stark aufgestockt, sodass Sie in der Lage sein sollten, den Auftrag selbstständig auszuführen.
Südwestlich von Ihnen operiert ein  verkleinertes MARSOC-Platoon und baut derzeit eine ATGM-gestützte Riegelstellung nach Süden auf. Ca. 3h hinter Ihnen befinden sich Panzerkräfte in Kompaniestärke sowie eine Amphibious Assault Kompanie. Diese werden aus NW in das Gebiet einfließen und das Flugfeld angreifen.

Auftrag:
1. Überqueren der beiden Bewässerungskanäle PORTLAND und DENVER nach Osten
2. Durchbrechen von LOS ANGELES
3. Werfen aller feindlichen Einheiten bei CHICAGO
4. Auslegen einer Minensperre am östlichen Flussufer bei CHICAGO
5. Vorstoß nach DETROIT
6. Aufbau einer Riegelstellung im Bereich  DETROIT
7. Aufklärung  und Abfangen feindlicher Einheiten im Osten

Durchführung:
Ihr Zug startet im Westen, markiert durch "Entry Point". Von dort rücken Sie vor Richtung SSO und Überqueren PORTLAND bei LOS ANGELES. Achten Sie darauf, nicht zu weit nördlich zu agieren und sich gepanzerten Einheiten, welche die Übergänge von PORTLAND bewachen, nicht zu zeigen.
Nach erfolgtem Übersetzen werfen Sie LOS ANGELES und rücken weiter vor Richtung SO. Versuchen Sie, beim überqueren der Freiflächen nicht aufgeklärt zu werden oder feindliche Einheiten sofort zu vernichten, um eine Aufklärung zu vermeiden.
Danach überqueren Sie DENVER südlich von Rafiyat, wobei Sie wieder gepanzerten Einheiten an den offensichtlichen Übergängen ausweichen, um CHICAGO zu werfen und im Anschluss über den Fluss Diyala überzusetzen. Verminen Sie die Zufahrswege zur Brücke an einem Flussufer.
 Im Anschluss rücken Sie vor Richtung DETROIT und bauen im markierten Bereich eine Riegelstellung Richtung NO auf, um feindliche Unterstützungseinheiten, welche wir aus Richtung BOSTON erwarten, abzufangen.

Technische Informationen:
Arsenal für den Notfall steht bereit, eine anderweitige Änderung der Loadouts per Arsenal ist NICHT erwünscht. Ausrüstung in den LAV darf frei genutzt werden solange der Anführer dies erlaubt.
Die Bewässerungskanäle können an >>präparierten<< Stellen mittels LAV überquert werden. Holz ist in Arma sehr tragkräftig.
Technischer Respawn möglich.
SL ist Notfallmedic (falls Medic Hilfe braucht)
Fahrer sind Engineers.

Kartenmaterial
Karte

Slotliste:

#01 Platoon Commander
#02 Gunner
#03 Driver

#04 Vehicle Commander
#05 Gunner
#06 Driver

#07 Squad Leader (M27)
#08 Team Leader (M27 / M320)
#09 Automatic Rifleman (M27)
#10 Rifleman (M27 / MAAWS)
#11 Explosives Specialist (M27)
#12 Team Leader (M27 / M320)
#13 Automatic Rifleman (M27)
#14 Marksman (M38)
#15 Corpsman (M27)
« Letzte Änderung: 06. Februar 2020, 22:10 von Insect »

Max

  • Member
  • Serverinventar
  • *****
  • Beiträge: 502
    • Profil anzeigen
Re: TacNet Freitag: Missionen
« Antwort #13 am: 26. März 2019, 21:55 »
co19 - Operation Snowplow

Missionsbauer: Max
Karte: Winter Chernarus
DLCs: ?


110500Boct17

Lage:

Feindliche Fallschirmjäger sind bei Einbruch der Dunkelheit in MOGILEVKA (OBJ "SNOWMAN") in Stellung gegangen. Sie verfügen mindestens über zwei BMD-2 und einen Halbzug Fallschirmjäger. Vermutlich haben Pioniere leichte Minen und Drahtsperren ausgelgt, sowie Barrikarden auf den Straßen errichtet.
Es wird nach Sonnenaufgang mit einer abgeschwächten, mechanisierten Kompanie gerechnet, die über die Ortschaft weiter richtung CHERNOGORSK angreifen will.


Auftrag:

Nehmen Sie OBJ "SNOWMAN"! (Mausradmenü auf dem Whiteboard)
Verteidigen Sie OBJ "SNOWMAN" gegen die angreifenden Kräfte!


Durchführung:

Nach Missionsführung

Slots:

#01 - Platoon Officer
#02 - IFV Gunner
#03 - IFV Driver

#04 - Platoon Sergeant
#05 - Automatic Rifleman
#06 - Assistant Automatic Rifleman
#07 - Stinger Specialist
#08 - Assistant Stinger Specialist
#09 - Combat Medic
#10 - UAV-Operator


#11 - IFV Commander
#12 - IFV Gunner
#13 - IFV Driver

#14 - Team Leader
#15 - Automatic Rifleman
#16 - Assistant Automatic Rifleman
#17 - Rifleman (NLAW)
#18 - Rifleman (NLAW)
#19 - Combat Medic
« Letzte Änderung: 30. September 2019, 14:28 von Max »
Ein sinnloser Krieg ist ein verlorener Krieg, für beide Seiten.

Max

  • Member
  • Serverinventar
  • *****
  • Beiträge: 502
    • Profil anzeigen
Re: TacNet Freitag: Missionen
« Antwort #14 am: 19. Juni 2019, 11:52 »
co13 - Operation Steal Beasts


Datum: ?
Sammeln - Missionsbeginn - Missionsende: 1900 Uhr - 1930 Uhr - ca. 2245 Uhr
Führungsbesprechung: folgt
Teamspeak: tactical-network.de
Mission: Operation Steal Beasts
Missionsbauer: Max
Benötigtes Spiel: ArmA III
Karte: Altis
Slotlist-Link: ?
Benötigte Mods: Im TacNet-Modpaket enthalten;
Main Repository: http://www.Tactical-Network.de/Downloads/A3Repo/.a3s/autoconfig

TacNet-Modstring: folgt


241630Bjul08

Lage:

Feindliche, russische Kräfte sind im Raum SOFIA, MOLOS und MOLOS FLUGFELD in Stellung gegangen. Es handelt sich um mindestens eine Kompanie T80 und eine weitere mechanisierte Kompanie BMP3. Außerdem verfügt der Feind über Fliegerabwehr (ZU-23-2), Sanitäts, Logistik und Pionierkräfte. Weiter sind vermutlich mindestens zwei Helikoppter bei MOLOS FLUGFELD in Bereitschaft.

Eigene Lage:

Wir sind westlich der ALMYRA Salzwüste im Verfügungsraum mit einer Mechanisierten Kompanie. Erster Zug M2A3 IFVs (ANGEL), Zweiter Zug M1A2 MBTs (BEAST), dritter Zug M2A3 IFVs (CUB). Absicht ist es mit drei Zügen nebeneinander anzugreifen. Dabei wird der erste Zug entlang der MSR angreifen, hier Schwerpunkt. Der zweite Zug rechts der MSR und der dritte Zug links der MSR.


Auftrag:

1. Nehmen Sie OBJ#1 (KRAFTWERK) - vermutlich Fliegerabwehr (3x ZU-23-2)

2. Nehmen Sie OBJ#2 (SOLARFELD)

3. Nehmen Sie OBJ#3 (MOLOS FLUGFELD)

Führungsunterstützung:

Funktafel:
Longrange (Ch // MHz): [#1 // 33 // CoyCmd] [#2 // 47 // 1st Plt ANGEL] [#3 // 51 // 2nd Plt BEAST] [#4 // 69 // 3rd Plt CUB] [#5 // 78 // Firesupport] [#6 // 80 // MEDEVAC]
Shortrange(Ch // MHz): [#1 // 118 // ANGEL Cmd] [#2 // 124 // ANGEL IFV] [#3 // 130 // ANGEL Inf] [#4 // 141 // BEAST] [#5 //158 // CUB Cmd] [#6 // 163 // CUB IFV] [#7 // 178 // CUB Inf] [#8 // 186 // Emergency]

Kartenmaterial:

Auf Anfrage

Zusatzmaterial:

- HUNTIR
- Ersatzketten

Slots:

BEAST-1
#01 - Platoon Leader  //
#02 - Radio Operator (Zeus)  //
#03 - MBT Gunner  //
#04 - MBT Driver  //

BEAST-2
#05 - MBT Commander  //
#06 - MBT Gunner  //
#07 - MBT Driver  //

BEAST-3
#08 - MBT Commander  //
#09 - MBT Gunner  //
#10 - MBT Driver  //

BEAST-4
#11 - MBT Commander  //
#12 - MBT Gunner  //
#13 - MBT Driver  //

Reserve:

Technik:

JIP möglich; ACE-Basic Medicsystem; Sofortiger Tod möglich; Spectator am Whiteboard; technischer Respawn möglich
« Letzte Änderung: 30. August 2019, 08:31 von Max »
Ein sinnloser Krieg ist ein verlorener Krieg, für beide Seiten.